---------------------------

Aktuelle Tagung

der Hochschulen des Niedersächsischen Verbundes zur Lehrerbildung und der Hochschulrektorenkonferenz

am 19. September 2019 an der Universität Osnabrück




Lehrer*innen als Alleskönner?
Querschnittsthemen zwischen Professionsanspruch und De-Professionalisierung


Schulische Bildung soll die nächste Generation auf zentrale gesellschaftliche Herausforderungen und Entwicklungen vorbereiten und ihr die Chance zur Partizipation und Gestaltung eröffnen. Die heute identifizierten fächerübergreifenden Zukunftsthemen sind zentrale Gegenstände schulischer Bildung und damit auch der hochschulischen Lehrerbildung. Digitale Bildung, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Demokratiebildung, Inklusion, überhaupt die Vielzahl der heterogenitätsbezogenen Themen wie Gender, DaZ oder sprachsensibler Unterricht, Interkulturalität oder Hochbegabung bedürfen einer kompetenten und professionellen Expertise. Wie aber können die dafür erforderlichen Kompetenzen für die große Vielfalt dieser komplexen und disziplinübergreifenden Themen angemessen und professionell in die Schule gebracht werden? Welche Konsequenzen sind aus dieser Situation für die erste Phase der Lehrerbildung zu ziehen?
Die Tagung beschäftigt sich mit dem Problemkomplex, wie eine Lösung innerhalb eines Spektrums von Basisqualifikationen bis hin zu Spezialisierungserfordernissen gestaltet werden kann. Wie weit gehen die Ansprüche und Möglichkeiten einer Generalistenausbildung? Was bedeutet Spezialisierung mit Blick auf die Zukunftsthemen und wie weit kann Spezialisierung in den bestehenden Strukturen der ersten Phase der Lehrerbildung greifen? Und welche Folgen kann eine nicht nur auf Fächer, sondern auch auf globale Querschnittsthemen spezialisierte Ausbildung für die übergreifende Struktur von Lehrerbildung sowie für die Arbeit von Schule und Bildungsadministration haben?

Wir möchten diese Fragestellung einerseits aus übergreifender wissenschaftlicher Perspektive, anderseits anhand von Modellen und Beispielen aus der Praxis diskutieren und bitten daher um Beiträge für Workshop-Angebote bzw. kürzere Vorträge in Kleingruppen, die sich mit folgenden Aspekten beschäftigen:
• Good Practice-Beispiele in der Bearbeitung von Querschnittsthemen z.B. in der Untergliederung „Basisqualifikation“ – „Vertiefungsqualifikation“ – „Spezialisierung“, die fächerübergreifend angelegt sind.
• Modelle von Spezialisierung auf oder Profilbildung in Querschnittsthemen in den Studiengängen der Lehrerbildung.
• Good Practice-Beispiele für die Ausbildung von Kompetenzen im Rahmen von Studiengängen in der Lehrerbildung, die kooperative Arbeitsformen unter Einbindung unterschiedlicher Expertisen oder Professionen in die konkrete Schularbeit zum Ziel haben.


Hier gelangen Sie in Kürze zum Anmeldeformular für die Teilnahme an der Tagung.

Informationen zum Tagungsprogramm folgen in Kürze.







                                                                                                                                                                             
Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Startpage     © 2019 NVL | Stand vom 21.05.2019